WIKU – Faces (Digital)

9,99 

CONTENT: Faces, So Amazing, Choose Me, Garda’s Groove, Mr. Bardolino, New Day, Fantastic Bombastic, Special Mood, Tibet Song, Forgotten Love, Theme for Pauline

MP3, 320 kbit, 57.54 Minuten

Digitaler Download

CONTENT: Faces, So Amazing, Choose Me, Garda’s Groove, Mr. Bardolino, New Day, Fantastic Bombastic, Special Mood, Tibet Song, Forgotten Love, Theme for Pauline

Faces“ ist ein atmosphärischer Soundtrack, inspiriert von musikalischen Glanzlichtern der 1970er bis 1990er Jahre. Frisch und fetzig produziert für die Hörer-Generationen der Jahrtausendwende des 21. Jahrhunderts verschafft er ihnen Adrenalinschübe. Das Album verbindet musikalische Gesichter unterschiedlicher Stile von Easy Listening Pop, Film Noir, Eroticdance und Meditations-Pop.

Melodiöse Pianos, kreativ-dramatische Synths, rhythmische Trommeln, fetzige Gitarren, das Ganze vermischt mit Originalgeräuschen und Chorpassagen ergibt ein Prachtwerk an kompositorischen Schaffen.
Der Pop-Hit „Faces“ mutet burlesque an, erinnert an sinnliche Personen der „Emanuelle“ der 1970er Jahre, schwebt gedanklich in die Revuewelt von Moulin Rouge ein. „So Amazing“ und „Choose Me“ lautete das Motto der Glamour-Damen, der Reichen aus Denver Clan, Dallas, Reich und Schön der 1980er und 1990er Jahre, die sich ihr Makeup auflegten und Vorbereitungen für allabendliche Events trafen. Welches Gesicht „ziehe ich mir heute über“, wer wählt mich aus? Bei futuristischen Klängen des Mr. Bardolinos sind sie Prêt-à-porter: ready-to-wear.
Das stimmungsgeladene „Garda’s Groove“ zeigt einmal mehr die Vielseitigkeit WIKUs, die ihre Film-Noir-Einflüsse nicht verstecken. Die moody Musik mit dunkler Partitur schafft eine emotionale Verbindung zu phantasievollen schwarzweißen Landschaften.

Mit „Nobody there“ eröffnet WIKU die Verbrecherjagd auf dem orientalischen Markt und gibt in einem unentdeckten Hit ein Tribut an den deutschen Freitag-Krimi im ZDF. Für den vietnamesischen Musikmarkt erweist sich der Sound als höchst kompatibel: „Nobody there“ steigt auf dem asiatischen Markt gleich nach der Veröffentlichung auf Platz 8 in die Verkaufscharts ein. Danke Vietnam.

In einer fantastischen Metamorphose wechselt die Stimmung hin zu schmutzigen Gitarren und Engelsgesängen zweier Rockballaden („Special Mood“, „Forgotten Love“). Sie zeigen das moderne Gesicht der mythischen Liebesbeziehung von Gott Amor (Cupido) und der Königstochter Psyche: DAS Liebespaar der Antike. Unglaublich schön! Das Album endet mit eingängigen Meditations- und Easy-Listening-Pop-Klängen („Tibet-Song“).

WIKU, ein Schweizer Komponisten- und Produzenten-Duo visualisiert ihre dreidimensionalen akustischen Visionen für Filmmusik, die von elektronischen Klängen dominiert werden. Brillant kombiniert werden musikalischen Gene alter 70’ies Electronic-Avantgarde, antikem Elektropop und modernem Trancesound in ihrem mysteriösen Studio-Reagenzglas zu einem Evolutions-Soundtrack zusammengebraut.
WIKU’s Musik ist sehr farbig, dynamisch und klingt dabei atmosphärisch, fantasievoll und entspannend. Auf erstaunliche Weise gelingt es WIKU immer wieder, Soundfragmente verschiedener Alltagsgeräusche mit viel Geschick zu einem musikalischen Gesamtwerk zu vereinen. Mit innovativen Instrumentationen haben WIKU einen eigenen, unverwechselbaren Sound erschaffen. Er gründet sich auf smoother (World-) Jazz-Basis, herausragend mit Streichern orchestriert. Inspiriert durch Enigma, Enya, Frank Duval, Pat Metheny, Vollenweider, Yello und dem ganzen Weltgeschehen entstanden eingängige Filmmusik- und TV-Kompositionen.

WIKU – the name stands for a Swiss musician, writer, producer and arranger-duo and Recombining the genes of old 70’s electronic avant-garde, ancient electro-pop and modern trance sounds in a brilliant way, WIKU creates a soundtrack of our evolution in their mysterious studio test tube.
WIKU’s music is colourful, dynamic and soaked in many exotic timbres for an atmospheric, imaginative and relaxed feeling. It is astonishing how WIKU combines the soundscape of everyday life into a complete auditory experience with great artistry. With innovative orchestration WIKU has created a distinctive style of music. The WIKU sound is founded on smooth (World) Jazz-basics underpinning strings. Inspired by Enigma, Frank Duval, Pat Metheny, Vollenweider, Yello and the whole world of music, movie and TV soundtracks from which different genres were born.

Stefan K. Braun, 2016

Zusätzliche Information

EAN 13

Label

Veröffentlichungsdatum

Format

mp3

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „WIKU – Faces (Digital)“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Das könnte Ihnen auch gefallen …